Code 39 – Übersicht

Code39-barcode

Der Code 39 wurde von David Allais und Ray Stevens von Intermec im Jahr 1974 entwickelt. Der ursprüngliche Entwurf sah zwei breite Balken und eine breite Leerfläche pro Zeichen vor, sodass insgesamt 40 Zeichen möglich waren. Wird ein Zeichen als Start- und Stoppmuster weggelassen, bleiben 39 Zeichen, woraus sich der Name Code 39 ableitet.

So scannen Sie 1D- und 2D-Barcodes (EN)

Unterstützte Host-Geräte

os

Unterstützte Business-Anwendungen:

Partner-Anwendungen

Anwendungen integriert mit Socket Mobile Capture SDK.

apps-with-sdk

Prüfen Sie bei Ihrem Anwendungsanbieter, ob das neueste Socket Mobile SDK in Ihrer Anwendung implementiert wurde. Informieren Sie sich über Sie die neueste Version des Capture SDK.

Zur kompletten Liste der Business-Anwendungen.

Anwendungen ohne Capture SDK

Anwendungen, die nicht mit dem Socket Mobile Capture SDK integriert sind:

apps-no-sm-sdk

Programmierung

Standardmäßig wird Code 39 von allen Socket Mobile Barcode-Scannern unterstützt (default). Diese Symbologie können Sie auf Ihrem Socket Mobile-Scanner einfach aktivieren oder deaktivieren. Scannen Sie dafür nur die unten stehenden Codes. Hinweis: Der Scanner darf nicht verbunden sein, wenn der Kommando-Barcode gescannt wird.

Scannen Sie den untenstehenden Barcode, um Code 39 zu aktivieren*:
(Für die Geräte D730 und S730 bitte auf den Barcode klicken, drucken und scannen)


Code39-Enable


Scannen Sie den untenstehenden Barcode, um Code 39 zu deaktivieren*:
(Für die Geräte D730 und S730 bitte auf den Barcode klicken, drucken und scannen)


Code39-Disable

Mehr Informationen und Troubleshooting finden Sie in unseren umfassenden
Programmierhandbüchern Opens Worldwide site.
* Der D750 benötigt separate Kommando-Barcodes zur Aktivierung bzw. Deaktivierung, auch diese finden sich im Programmierhandbuch.

Troubleshooting & FAQ

Frage: Welche typische Verwendung gibt es für Code 39?

Antwort: Bestandsmanagement und industrielle Anwendungen


Frage: Wie werden Sonderzeichen wie % oder & gelesen?

Antwort: Scannen Sie den nachstehenden Barcode, um den kompletten ASCII-Zeichensatz für Code 39 zu aktivieren. (Für die Geräte D730 und S730 bitte auf den Barcode klicken, drucken und scannen)

Code 39 Full ASCII Enable


Frage: Wie werden die Daten ausgewertet?

Antwort: Die entsprechende Anwendung ist bald erhältlich, bitte füllen Sie ein Barcode-Support-Formular aus.


Sie brauchen zusätzliche Informationen?

Mehr zum Thema finden Sie im Barcode-Troubleshooting und in den FAQ.