Basismodus (HID) vs. Anwendungsmodus

Bei der Einrichtung eines Bluetooth-Barcode-Scanners muss entschieden werden, in welchem Modus Daten gelesen und empfangen werden sollen. Basismodus (HID) und Anwendungsmodus sind zwei bekannte Arten, einen Scanner einzurichten. Die Entscheidung, welcher Modus für Ihr Geschäft passt, ist wesentlich für die Strategie der Datenerhebung.  Nutzen Sie unsere Auswahlhilfe, um die Pro- und Kontra-Argumente zu analysieren und so zu der ultimativen Entscheidung bzgl. des zu wählenden Modus für Ihre Datenerfassung zu finden.

Basismodus (HID)

basic-mode-hover

Zusammenfassung

Der Basismodus ist die einfachste, schnellste und fundamentalste Einrichtungsart eines Bluetooth-Lesegeräts. Es handelt sich um einen Tastatur-Emulator, der die gescannten Daten mithilfe einer Einweg-Kommunikation in Form einer schnellen und akkuraten alternativen Schrift ausliefert.

Pro

  • Anwendungen – Keine Anwendungen erforderlich. Arbeitet anwendungsunabhängig als ein einfacher, externer Tastatur-Emulator.
  • Einrichtung – Keine Software-Installation erforderlich, das erleichtert die Einrichtung.

Kontra

  • Geschwindigkeit – Recht langsame Scan- bzw. Lesegeschwindigkeit bei Barcode-Symbologien mit hohem Datenaufkommen, z. B. zahlreiche 2D-Barcodes.
  • Einschränkungen – Arbeitet als externe Tastatur, die Bildschirmtastatur wird dabei unterdrückt.
  • Anforderungen – Benötigt einen aktiven Cursor (Eingabezeiger), entsprechend einer Tastatureingabe, bevor Daten gescannt werden können.
  • nternationale Konfiguration – Muss für internationale Tastaturen konfiguriert werden.
  • Akkulaufzeit – Höherer Akkuverbrauch bei Lese- und Host-Gerät.
  • Zusätzliche Downloads – Software Keyboard Wedge kann ohne Anwendung genutzt werden, dazu sind jedoch zusätzliche Downloads erforderlich.

Anwendungsmodus

app-mode-hover

Zusammenfassung

Der Anwendungsmodus bedient sich einer fortschrittlichen Zweiwege-Kommunikation. Der Scanner erhält exklusiven Zugriff mithilfe von Software-Anwendungen, die das Socket Mobile Capture SDK nutzen.

Pro

  •  Konfigurierbar – Vollständige Scanner-Kontrolle mithilfe des SDK.
  • Einheitlichkeit – Verlässliche Packetdaten-Kommunikation zwischen Scanner und dem Host-Computer oder sonstigem Host-Gerät.
  • Geschwindigkeit – Schnelle Scan- bzw. Lesegeschwindigkeit (liest den gesamten Code in einem).
  • Flexibilität – Erlaubt den Zugang zu Ihrer Tastatur, diese bleibt unabhängig vom Scanner verfügbar.
  • Internationale Konfiguration – Keine Konfiguration für internationale Tastaturen erforderlich, Unicode-Zeichen werden unterstützt.

Kontra

  • Integration – Arbeitet nur mit Anwendungen mit integriertem Socket Mobile SKD.
  •  Zusätzliche Downloads – Software Keyboard Wedge muss heruntergeladen werden, wenn das SDK nicht genutzt wird.

Wenn Sie Probleme mit Ihrem Datenlesegerät haben, lesen Sie bitte in unseren FAQ nach.
Hier finden Sie etliche Lösung für gängige Probleme.

Sie sind sich nicht sicher, welches Lesegerät das richtige für Sie ist?

Sie haben Fragen bei der Suche nach dem besten Datenlesegerät für Ihre Geschäftsanforderungen? Unser Vertriebsteam hilft Ihnen gerne weiter. Sie können auch unser Lesegerät-Auswahltool ausprobieren.